Im Photoshop Weblog hat Dirk Metzmacher eine Photoshop Aktion für Photoshop CS2 zum schnellen Schärfen von Bildern veröffentlicht. Um Feedback und Tipps wird gebeten. Mehr dazu in » Schnelles Schärfen.

Zum Beitrag ...

Bei der Optimierung von Portraits in Photoshop gibt es viele Arbeitstechniken. Das Video-Tutorial zeigt, wie man ein Gesicht unter Zuhilfenahme des Ausbessern-Werkzeugs und des Filters »Staub und Kratzer« optimieren kann.

Zum Beitrag ...

Beim »Cross Processing« werden Filme mit den »falschen« Chemikalien entwickelt, was einen einmaligen Effekt ergibt. Photoshopsupport zeigt in Cross Processing in Photoshop wie der Fehlfarbeneffekt des Cross Processings nachgestellt werden kann.

Zum Beitrag ...

Das Tutorial Fake model photography von Christopher Phin zeigt, wie man in Photoshp CS schnell den Effekt der Verwendung von Tilt und Shift Objektiven nachstellen kann. Auf eigene Beispiele habe ich in Tilt-Shift Miniaturen in Photoshop verwiesen. Weitere interessante Werke zeigt die Flickr-Gruppe Tilt-shift miniature fakes.

Zum Beitrag ...

Adobe Tutorials für Digitalfotografen

Eine ganze Reihe Tutorials zum Umgang mit Adobe Photoshop CS für Fotografen stellt Adobe als PDF zum Download bereit. From the Digital Negative (DNG) specification to industry-leading Adobe® Photoshop® CS software, Adobe offers essential tools for digital imaging. Explore these papers and primers — written by some of the biggest names in the industry — to learn more about the new world of digital photography. Behandelt werden unter anderem Themen wie RAW, Schwarz-Weiß-Konvertierung, Metadaten und Farbmanagement.

Zum Beitrag ...

Das Tone Mapping Plug-In ist ein HDR-Plugin für Photoshop CS2 und kompatible Applikationen, das die Ausgabe bei der Umwandlung von HDR-Bildern optimieren will. Beispiele stellt der Hersteller hier zur Verfügung. Das Plugin kann kostenlos getestet werden, ist uneingeschränkt gültig, hinterlässt aber ein Wasserzeichen auf dem Bild. Das Photomatix Tone Mapping Plug-In 1.0 kostet $69 und ist für Mac und Windows erhältlich.

Zum Beitrag ...

PixelSampler – Fotoeffekte für Photoshop

Twisting Pixels bietet mit dem PixelSampler ein neues kostenloses Plugin für Photoshop und kompatible Applikationen an, das aus sieben separaten Filtern besteht: BLACK and WHITE, CONTRASTING LEVELS, DUOTONE, STARLIGHT, GRAIN, MONOTONE und WARM COOL. Das Plugin ist für Windows und Mac OSX erhältlich.

Zum Beitrag ...

Bildoptmierung: Augen und Zähne aufhellen

Das Tutorial How To Whiten Teeth And Eyes zeigt, wie man in Photoshop Portraits dahingehend optimieren kann, Augen und Zähne des Motivs aufzuhellen. Das Tutorial ist eine Leseprobe aus dem Buch Photoshop Retouching Cookbook for Digital Photographers: 113 Easy-to-follow Recipes to Adjust and Correct Your Photos von Barry Huggins.

Zum Beitrag ...

Das Buch The Photoshop CS2 Book for Digital Photographers richtet sich wie der Titel schon sagt, an Fotografen, die ihre Bilder in Adobe Photoshop CS2 bearbeiten möchten. Der Autor Scott Kelby ist Präsident der National Association of Photoshop Professionals und ein absoluter Profi sowohl im Umgang mit Photoshop als auch im Publizieren von Büchern zum Thema. Unter anderem veröffentlicht er zusammen mit Dave Cross und Matt Kloskowski Photoshop TV, wöchentliche Videopodcasts zum Umgang mit Photoshop. Was mir an The Photoshop CS2 Book for Digital Photographers so gut gefällt, ist das der Autor ohne lange theoretische Vorbemerkungen zur Tat schreitet und wie aus dem Nähkästchen plaudernd kleine Tricks und Tipps verrät, auf die man gar nicht so leicht selbst kommt. Thematisch lernt der Leser unter anderem die folgende Schwerpunkte zu bewältigen: Umgang mit RAW-Bildern unter besonderer Beachtung der Features von Photoshop CS2 und vor allem Adobe Bridge. Schärfen wie die Profis. Beschneiden und Bildgrößen. Die häufigsten Probleme digitale Bilder und wie man sie bewältigt. Ein Kurs in Farbkorrektur. Photoshop für Schwarz-Weiß-Bilder. Ungewolltes entfernen (Objekte, Artefakte, Hintergründe, etc.). Kalibrierung von Monitor und Drucker zum perfekten Ausdruck eines Bildes Portrait-Bearbeitung (Falten-, Spots-, Augenringentfernung, Haarfärbung, Augenaufhellung etc.). Photoshop Special Effects (Soft-Fokus, Vignettierung, realistische Schatten, Duotone, Infrarot etc.). Gestaltung von Panoramabildern. Präsentation der eigenen Arbeiten. Eine Menge Shortcuts, Workarounds und Tipps für effizienteres Arbeiten. Das Buch kommt mit wenig Text im Verhältnis zu illustrativen Screenshots aus, so dass der Leser am eigenen Photoshop jede Einstellung ganz einfach nachvollziehen kann. Dabei wird natürlich gleichermaßen auf Mac und Windows Versionen eingegangen. Der Fortschritt eines jeden Projektes kann dank Ausgangs- und Endprodukt leicht verglichen werden. Die ausführliche Bebilderung hält den Frust-Faktor (Wie ging das jetzt?) gering. creativepro.com hält eine Leseprobe zu »Protect Photos with Watermarks and Copyright Symbols« als PDF bereit.

Zum Beitrag ...

In einem kleinen Tutorial zeigt c()ry, wie man Menschen so ablichtet, dass man sie später in einer Collage mittels Photoshop clonen kann.

Zum Beitrag ...

Seiten (999999): « 1 2 [3] 4 5 6 » ... Letzte »